google Werbung

Gearbest xiaomi brand at summer sale promotion

Samstag, 8. Juli 2017

Mintos: Aufregung für Eurocent-Anleger

Mintos arbeitet ja mit einer ganzen Reihe von Kreditanbietern zusammen, die sich über die Plattform refinanzieren. Kredite werden mit bis zu dreistelligen Zinssätzen verliehen, der Anleger bekommt in der Regel zwischn 8 und 13%, der Rest ist Marge und deckt natürlich bei buyback-Versprechungen das ziemlich hohe Ausfallrisiko mit ab.

Mintos treibt ständig neue Anbieter auf, im März war das Eurocent, ein polnischer Anbieter. Nachzulesen unter https://blog.mintos.com/polands-eurocent-joins-mintos-marketplace/.

Allein, die Zusammenarbeit währte nicht sehr lange, schon im Juni musste Mintos die Reißleine ziehen, da es Verzögerungen bei der Rückzahlung einer Anleihe gab: https://blog.mintos.com/platzierung-von-neuen-eurocent-krediten-ausgesetzt/.

Seither sind die Anleger gelinde gesagt etwas beunruhigt. Schließlich stehen noch gut 500.000€ aus, die zwar noch bedient werden, aber wie lange noch? Vergleiche hierzu auch die Diskussionen unter http://www.p2p-kredite.com/diskussion/eurocent-polen-zweitmarkt-handel-ausgesetzt-ausfallrisiko-t4817,start,75.html.

Festzustehen scheint, dass die buyBack-"Garantie" in solchen Fällen nicht viel wert ist. Das muss man sich immer wieder klar machen. Und dann sitzt man auf einer Menge Kleinanteilen von unbesicherten Krediten in Polen. Keine schöne Vorstellung, 

Eurocent ist übrigens weiterhin in Schwierigkeiten, obwohl die Anleihe bezahlt werden konnte. Angeblich hat man den Vergleich beantragt und es ist von einer Quote von 50% die Rede
https://obligacje.pl/pl/a/eurocent-mysli-o-rolowaniu-i-ratalnej-splacie-wymagalnych-obligacji



Was mit den Mintos Anlegern passiert ist noch überhaupt nicht abzusehen.

Ich bin übrigens nicht betroffen. Was nicht heißen soll, das es mich nicht auch hätte erwischen können. Wer sich in Gefahr begibt, wird darin untergehen. Manchmal zumindest.

Eine solch schnelle Pleite wirft für mich kein gutes Licht auf Mintos. Etwas genauer sollte man sich seine Partner schon ansehen. Ich hatte meine Anlagen ja schon reduziert, dachte aber an ein Wiederaufstocken nachdem mich twino gerade auch nicht mehr begeistert. Daraus wird nun vorerst nichts.

Nachtrag (Anfang August): die BuyBack-Garantie ist im Moment ausgesetzt worden. Die noch stattfindenden Rückzahlungen werden weitergeleitet. Etwa 35k€ sind nun im (im wesentlichen uneintreibbaren) Inkasso - so schnell kann's gehen. EC sucht weiterhin nach Kapitalgebern, im Erfolgsfall könnte es bei einem Schrecken bleiben. Klappt das aber nicht, bleiben die ANleger auf Verlusten sitzen.

Kommentare:

  1. Hallo Oktaeder,
    Ein Artikel mit vielen richtigen Beobachtungen, vielen Dank!
    Ich bin betroffen (~€50 Exposure an Krediten von Eurocent auf Mintos). In der Tat zeigt sich nun die Wertlosigkeit der buy back Garantie im Insolvenzfall des Garantiegebers, nämlich des Kreditvermittlers. In meinem Mintos-Eurocent-Portfolio ist in der Tat schon ein Kredit >60 Tage fällig, der unter die Grantie fallen sollte. Was mich zudem irritiert ist, dass die Eurocent-Kredite derzeit am Sekundärmarkt nicht verkauft werden können.
    Es zeigt sich damit, dass im ganzen p2p Lending Hype weiterhin eine Korrelation zwischen Risiko und Ertrag besteht.
    Ich bin gespannt wie die Geschichte rund um Eurocent ausgeht!
    Viele Grüße
    FF

    AntwortenLöschen
  2. mintos wird die kredite weiter an die investoren auszahlen (direktanspruch)-im schlimmsten fall ohne buyback bei ausfallen von eurocent-dann hat man halt normale kredite ohne buyback wie bei bondora-also keine panik mache -solange man alles auf 10euro je kredit gestreut hat

    AntwortenLöschen