google Werbung

Sponsored: Gearbest Promotions

Dienstag, 14. Februar 2017

Bondora nähert sich wieder der Realität

Schon öfter wurde hier angesprochen, dass Bondora recht eigentwillige Interpretationen in Bezug auf Statistiken z.B. bei Ausfällen pflegt. In der Regel welche, die das Depot weit besser aussehen lassen, als dies die meisten von uns sehen würden.

Diese Woche hat man hier wieder ein wenig zurückgerudert. Zwar ist die "neue alte" Grafik erst nach einer aktiven Umstellung der Ansicht möglich, aber immerhin...

Das Bild dürfte, wie bei mir, bei vielen von der Farbe Rot dominiert werden:

Fast die Hälfte aller Anlagen ist "ausgefallen" bzw. seit mehr als 60 Tagen überfällig.

Auch diese Form der Darstellung widerspiegelt nicht unbedingt die Realität am Ende. Immerhin hat Bondora eine sehr gute Inkassoquote. Knapp die Hälfte meiner "roten" Kredite zahlen mehr oder weniger regelmäßig. Tilgung und zunehmend auch Zinsen aus Inkassozahlungen machen mittlerweile einen erklecklichen Teil meiner monatlichen Einnahmen aus.

Leider führt auch die Gebühr von i.d.R. 35% auf alle Inkassozahlungen inzwischen zu deutlich geminderten Erträgen. Ob diese Änderung wirklich für die Anleger einen Vorteil darstellet, da es mehr Inkassozahlungen gibt, kann ich noch nicht erkennen. Auch kommt es mittlerweile immer mal wieder und ohne erkennbaren Grund (der liegt vermutlich schon vor) zu Komplettabschreibungen ausstehender Restsummen. Auch oder gerade bei Kreditnehmern, die immer mal wieder bezahlt haben. Vermutlich irgendwelche Deals. Etwas Transparenz wäre auch hier wünschenswert, das Vorgehen selbst muss nicht schlecht sein. Im Vergleich zu FC oder auxmoney kommt ja deutlich mehr aus Inkasso wieder beim Kreditgeber an.

Und dass Ausfälle bei Zinssätzen von 10%, 20% und deutlich darüber zur Tagesordnung gehören sollte ja jedem Anleger klar sein. Jede am Ende vor Steuern noch zweistellige Rendite im heutigen Umfeld ist ja irgendwie ein kleines Wunder.

Ja ich weiß. Twino, swaper & Co. Aber die ticken ganz anders. Bei Bondora ist jeder Kredit mit Zinsen hinterlegt, die direkt an den Anlieger fließen. Man finanziert also eine Person und nicht wie dort nur die Kapitalgesellschaft selbst.

Ach so: die Grafiken findet man im Statistik-Abschnitt seines Kontos. Man kann die Darstellung über das Zahnrad auswählen und konfigurieren. Mein plugin konnte das schon viel länger. Und siehe da - die Werte stimmen überein.

Dasselbe gilt übrigens für die untere Grafik, deren Sinn sich bislang für mich noch nie erschlossen hatte. Jetzt sieht da zwar nicht schön aus, aber zumindest realistisch:


Die zurückbezahlten Anteile sind hier ausgeblendet, weil sie von den verkauften völlig überlagert werden. Allerdings stimmt der Anteil orange/rot überhaupt nicht. Bondora geht auf das Ansprechen solcher Fehler leider überhaupt nicht ein. Wie gehabt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen